header banner
Default

Bitcoin-Millionäre sind zurückgekehrt


Table of Contents

    Blackrock und einige der weltweit grössten Investmenthäuser haben mit ihren ETF-Plänen die diesjährige Rallye auf dem Kryptowährung-Markt angeheizt. Dadurch hat sich die Zahl der Bitcoin-Millionäre mehr als verdreifacht.

    Totgesagte leben länger: Die älteste Kryptowährung der Welt, der Bitcoin (BTC), hat sich dieses Jahr stark vom letztjährigen Kurseinbruch erholt. Seit Jahresbeginn ist der Wert des Bitcoins um rund 120 Prozent auf aktuell knapp 37'000 Dollar gestiegen. Mit dieser Performance hat die Kryptowährung andere Anlageklassen wie Aktien, Obligationen oder Edelmetalle weit hinter sich gelassen.

    Dank des starken Anstiegs gibt es inzwischen auch wieder deutlich mehr Bitcoin-Millionäre. Die Zahl der Krypto-Wallet-Adressen, die mehr als eine Million Dollar in BTC halten, hat sich in diesem Jahr mehr als verdreifacht.

    Dreimal mehr Bitcoin-Millionäre

    Daten der Blockchain-Website «BitInfoCharts» zeigen, dass die Anzahl der Adressen mit mehr als einer Million Dollar in BTC von 23’795 am 1. Januar auf derzeit über 81’700 gestiegen ist. Dies bedeutet jedoch nicht, dass es so viele einzelne Bitcoin-Millionäre gibt. Viele dieser Adressen mit mehr als 1 Million Dollar in BTC gehören zu Kryptobörsen und Finanzinstituten.

    Vergleichsdaten des Research-Unternehmens Glassnode zeigen laut dem Krypto-Magazin «Cointelegraph», dass die Anzahl der Adressen mit die mehr als 1 Million Dollar in BTC auf dem Höhepunkt des letzten Bullenmarktes im November 2021 ihren Höhepunkt erreichte. Am 9. November 2021 wurde ein Rekord von 112’573 Adressen verzeichnet, einen Tag bevor der Bitcoin am 10. November 2021 sein Allzeithoch von 69’000 Dollar erreichte.

    Auch die Anzahl der sogenannten «Wholecoiner» – Wallets mit einem Guthaben von mindestens 1 BTC – ist seit Jahresbeginn leicht gestiegen. Mit aktuell 1'082’715 sind es 4 Prozent mehr als zu Jahresbeginn.

    Blackrock sorgt für neuen Schwung

    Für neuen Schwung am Kryptomarkt sorgte in den vergangenen Tagen die Meldung, dass der weltgrösste Vermögensverwalter Blackrock nun auch einen Spot-Ethereum-ETF lancieren will. Dies geht aus Unterlagen der US-Technologiebörse Nasdaq hervor, die das entsprechende Formular für einen geplanten ETF namens «iShares Ethereum Trust» bei der Börsenaufsicht eingereicht hat.

    Zuletzt hatte bereits der geplante Spot-Bitcoin-ETF von Blackrock für Euphorie gesorgt, wie finews.ch berichtete. Zahlreiche weitere Finanzinstitute, darunter auch der Schweizer Krypto-ETP-Pionier 21Shares, sind im Rennen um den ersten Spot-BTC-ETF in den USA. Marktbeobachter spekulieren, dass die SEC alle Anträge auf einmal genehmigen könnte.

    Welche Anlageklassen sollte man 2024 untergewichten?

    • Cash

    • Aktien

    • Obligationen

    • Hedge Funds

    • Private Equity – Private Markets

    • Immobilien

    • Krypto

    pixel

    Sources


    Article information

    Author: Melanie Campbell

    Last Updated: 1702651803

    Views: 1088

    Rating: 4.8 / 5 (58 voted)

    Reviews: 92% of readers found this page helpful

    Author information

    Name: Melanie Campbell

    Birthday: 1947-12-01

    Address: 267 Nguyen Islands, South Kathrynstad, NY 78193

    Phone: +3560821019916204

    Job: Carpenter

    Hobby: Camping, Gardening, Beer Brewing, Bird Watching, Hiking, Hiking, Wildlife Photography

    Introduction: My name is Melanie Campbell, I am a Gifted, steadfast, tenacious, Precious, rare, exquisite, cherished person who loves writing and wants to share my knowledge and understanding with you.